Peter Münster:  Tag und Nachtträumer

Peter Münster: Tag und Nachtträumer (Selbst Portrait)

Peter Münster ist einer der bekannten Österreichischen Maler. Er wurde für den Kitz Award nominiert, einige seiner Bilder werden demnächst in New York ausgestellt. Im Interview erzählt er über seine bewegte Vergangenheit: 20 Jahre Alkoholmissbrauch, dann Entzug, und noch einmal 10 Jahre Panik-Attacken, Tabletten, Psychotherapie.

Nach einem Gehirnschlag kommt er im Spital an einen Punkt wo er beschließt Panik und Angst hinter sich zu lassen und sich nur mehr auf Sport zu konzentrieren. Und seine große Gabe, die ihn während seines ganzen Lebens begleitete: Die Malerei.

In seinen Foto-realistischen Bildern verarbeitet er die tiefen inneren Erfahrungen auf symbolische Art und Weise. Der Prozess des Malens ist für ihn Meditation und Gedulds-Übung.

Er empfiehlt jungen Menschen ganz bei sich zu bleiben und an sich zu glauben, egal was geschieht. „Sobald du weißt dass es Sinn macht und Freude macht, schafft jeder einen Marathon“.

Malen und leben des Alltags sind für ihn jetzt seine wichtigsten Ziele.

Alle Infos über Peter und viele seiner Bilder findet ihr auf http://www.petermuenster.at