If you are in a difficult situation, take the time and calm yourself. Look at the painful point (body position, situation, other people, etc.), without judging it. Just watch, and accept all feelings, thoughts and outer signs, without giving them a meaning. Ask the sore point  a question and listen to the response immediately. If they are not instantaneous and you get into thoughts again, postpone the exercise until later. Ask questions like: „In the name of the Highest: who or what are you?“ „Why are you here?“ „Why have I called you, what do you enable me to?“ „What will you tell me?“ Have this dialogue with your inner guidance in your own terms.

Background and Effect:
All things in the outer world have their origin within you. Your inner guide is connected to everything and can always provide you with information about why something happened.

Nimm dir Zeit und stelle dich ruhig. Schau dir den schmerzenden Punkt (Körperstelle, Situation, anderen Menschen, etc.) an, ohne ihn zu bewerten. Beobachte nur, und lass alle Gefühle, Gedanken und äußere Zeichen zu, ohne ihnen eine Bedeutung zu geben. Stelle dem schmerzenden Punkt einige Fragen und lausche sofort auf die Antwort. Kommt sie nicht augenblicklich, und beginnst du nachzudenken, so verschiebe die Übung auf einen späteren Zeitpunkt. Stelle Fragen wie: „Im Namen des Höchsten: wer oder was bist du?“. „Warum bist du da?“. „Warum habe ich dich gerufen, was ermöglichst du mir?“. „Was willst du mir mitteilen?“. Führe den Dialog mit deiner inneren Führung auf die dir eigene Art und Weise.

Hintergrund und Wirkung:

Alle Dinge im Äußeren haben ihren Grund in deinem Inneren. Deine innere Führung ist mit allem verbunden und kann dir jederzeit Auskunft geben, warum etwas passiert.