Byron Katie: Who are you without your story?

Wenn Du eine wiederkehrende, belastende Situation erlebst, mach Dir zunächst das Gefühl und das Urteil gegenüber der anderen Person oder Situation bewusst, und warum.

ZB

– „Ich bin verärgert, weil N.N. immer rumnörgerlt und nie zufrieden ist.“

– „Ich bin wütend, weil ich mich vor anderen nie behaupten kann.“

Stelle anschließend die folgenden 4 Fragen:

1. Ist das wahr?

2. Kannst Du mit absoluter Sicherheit wissen, dass das wahr ist?

3. Was geschieht wenn du diesen Gedanken glaubst? (Gefühle, Gedanken, Handlungen)

4. Wer wärst du ohne diesen Gedanken?

In einer nächsten Runde kannst du weiter experimentieren und die Ausgangsituation oben verändern. Prüfe deinen Glaubenssatz erneut mit den 4 Frage, nachdem du ihn modifiert hast:

– zu anderen („Ich nörgle immer an anderen herum und bin nie zufrieden“)

– zu Dir selbst („Ich nörgle immer an mir selbst herum und bin mit mir nie zufrieden“)

– ins Gegenteil („Ich bin geduldig mit mir und zufrieden“)

Hintergrund & Wirkung

The Work ist eine sehr effiziente Methode, Stress erzeugendene Gedanken zu identifizieren und zu hinterfragen. Wir kommen drauf, dass nicht die Situation selbst das Problem darstellt, sondern nur unsere Gedanken und Gefühle dazu. Die letzte Frage ist ein potenzieller Mind-stopper, der dir schlagartig deine wahre Natur bewusst machen kann.

Die Begründerin der Methode, Byron Katie, litt jahrelang unter schweren Depressionen. Eines Morgens erlebte sie jeodch ein lebens-veränderndes Erwachen. Sie entdeckte, dass sie litt, wenn sie glaubte etwas sollte anders sein, als es ist („Mein Ehemann sollte mich mehr lieben“, „Meine Kinder sollten mich schätzen“), und dass sie Frieden empfand, wenn sie diese Gedanken nicht glaubte. Sie erkannte, dass nicht die Welt um sie herum Ursache für ihre Depression war, sondern ihre Überzeugungen über die Welt.

Bücher von Byron Katie

This post is also available in: Englisch