Steig aus dem Kreislauf bohrender Gedanken aus und tu etwas – Egal was, nimm einfach das Nächste, das Dir in den Sinn kommt: Repariere etwas im Haus, koche etwas, mach Sport, räum dein Zimmer auf. Je weniger dabei gedankliche Aktivität erforderlich ist, umso besser. Diese Übung ist nicht geeignet für Workoholics 🙂

Hintergrund & Wirkung:

Fast immer scheitern unsere guten Vorsätze nicht an den fehlenden Ideen, sondern an mangelnder Energie & Tatkraft. Wir sitzen oder liegen stundenlang herum und überlegen was wir tun sollen, oder suhlen uns bereits in Selbstmutleid – je länger wir zögern, umso schwerer wird es aus dem Kreislauf von Gedankenwalze und Lethargie auszusteigen.

Wenn wir aber dann etwas tun, fließt uns einfach aus der Tat neue Energie zu – idealerweise gehen wir dann ohne viel Überlegung von Inspiration zu Inspiration weiter.

This post is also available in: en