An ancient shamanic technique is to empathies with the other energies. You can do this in order to broaden your own perspective, and to learn a new way of being.
Calm yourself and try to put yourself into the essence of any living being or thing. This can be great role models, eg Bill Gates, Gandhi, Rockefeller, Robbie Williams or your grandfather / grandmother. By identifying with these characters you’ll be able to perceive their feelings and thoughts even if you haven’t experienced these feelings yourself.
The same method (the Huna-Shaman like Serge Kahili King described it as „Grokken“) also works, in order to feel the essence of animals, plants or inanimate objects such as stones or wood. It is also the basis for a mask dance where the dancer merges with the energy of the system shown.
Feel this empathy in a little ritual: set a sign for the beginning and the ending,  for example the lighting and blowing out of a candle. Then put yourself into this different energy, merge with it and express it if possible through your body to be able to feel and internalize it better.

Background & Impact:
The empathy works because we are connected to all things and therefore can tab into the energy of the whole creation. Family constellation works in the same way: we voluntarily five in to a foreign energy, feel and express it. As we learn more about a new energies we can experience a different way of being, and – if we approve of the energy – take it into our lives. Consistent settling on great models facilitates the acceptance of the potential that they express.
One of the most popular methods of empathy in our culture is television. The interesting thing about an exiting film is the ability to empathize with the actors. Watch yourself immediately after watching a good movie, and you’ll find that you have adopted certain thoughts, feelings and behavior patterns of the hero.Eine uralte schamanische Technik ist das Einfühlen in andere Energien. Du kannst dies tun, um die eigene Perspektive zu erweitern, und eine neue Art des Seins kennen zu lernen.

Stelle dich dazu ruhig und vertiefe dich in die Essenz beliebiger Lebewesen oder Dinge. Dies können große Vorbildern sein, ZB Bill Gates, Gandhi, Rockefeller, Robbie Williams oder dein Großvater/Großmutter. Durch die Identifikation mit diesen Persönlichkeiten wirst du viele ihrer Gefühle und Gedanken wahrnehmen und verinnerlichen können, selbst dann, wenn du diese Gefühle bisher noch nicht selbst erlebt hast.

Dieselbe Methode (Die Huna-Schamanan wie Serge Kahili King bezeichnen das als „Grokken“) funktioniert übrigens auch, um die Essenz von Tieren, Pflanzen oder leblosen Gegenständen wie Steinen oder Holz zu erfühlen. Sie ist auch die Grundlage ZB der Maskentänze, bei denen sich der Tänzer mit der Energie des dargestellten Wesens verschmilzt.

Führe das Einfühlen am besten in einem kleinen Ritual durch: setze ein Zeichen für Anfang und Ende, zum Beispiel das Anzünden und Ausblasen einer Kerze. Dann versetze dich ganz in die andere Energie, verschmilz mit ihr und drücke sie wenn möglich auch durch deinen Körper aus, um sie besser spüren und verinnerlichen zu können.

Hintergrund & Wirkung:

Das Einfühlen funktioniert, weil wir mit allen Dingen verbunden sind und deshalb die Energie der gesamten Schöpfung abrufen können. Nach dem selben Prinzip funktionieren beispielsweise auch Familien-Aufstellungen: wir überlassen uns freiwillig einer fremden Energie, fühlen sie und drücken sie aus. Indem wir eine neue Energie kennen lernen, können wir eine andere Art des Seins erleben und – falls uns die Energie zusagt – auch in unser Leben übernehmen. Konsequentes Einschwingen auf große Vorbilder erleichert uns das Annehmen der Potenziale, die sie ausdrücken.

Eine der in unserem Kulturkreis populärsten Methoden des Einfühlens ist übrigens Fernsehen. Das Interessante an den spannenden Filmen ist vor allem die Möglichkeit, mit den Darstellern mitfühlen zu können. Beobachte dich unmittelbar nach dem Anschauen eines guten Films, und du wirst merken, dass du für eine kurze Zeit bestimmte Gedanken, Gefühle und Verhaltens-Muster der Helden übernommen hast.