Ebenen des Seins

Alle Dinge auf dieser Erde bewegen sich zwischen zwei Polen. Einatmen und Ausatmen, Tag und Nacht, Aktivität und Passivität. Beide Pole gehören zusammen und haben nur in ihrem Wechselspiel Bedeutung. Je stärker und schneller die Bewegung von einem Pol zum anderen geht (Amplitude und Frequenz), desto größer die Energie. Wenn man Energie fließen lassen will, muss man den Wegen Raum geben. Man darf nicht ewig in der größten Spannung verharren, sondern muss auch wieder gerade werden und sich entspannen. So wie der Löwe alle seine Kraft ins Jagen legt, sich aber dann wieder stundenlang in den Schatten legt, sollen auch wir zu hundert Prozent bei dem sein, was wir tun. Beachte auch das Verhältnis von Spannung zu Entspannung: Löwen liegen fast den ganzen Tag im Schatten!

Alle energetischen Blockaden kommen durch zu viel Anspannung. Wird die Anspannung groß, ist sie Stress. Wird der Stress dauerhaft, ist es negativer Stress, der uns mit der Zeit an Geist und Körper schädigt. Je mehr wir an uns festhalten, desto verspannter sind alle unsere Zellen und Körperglieder. Entspannen wir uns hingegen, kann die Energie wieder durch uns fließen. Je mehr wir von uns loslassen können, desto stärker wird der Fluss. Das Regulativ zwischen Spannung und Entspannung ist das Herz. Es sagt uns ganz automatisch durch unsere innere Führung, wann wir Gas geben sollen, und wann wir vom Gas weggehen sollen.

Auch die Religionen sind in ihrer grundsätzlichen Intention praktische Anleitungen zu mehr Lebensfreude und Energie. Vor allem die überlieferten Traditionen mit ihren Ritualen, Gebeten und Körperübungen enthalten viele ganz konkrete Hinweise auf ihre energetische Ur-Bedeutung.

ganzheitlicher erfolg

Erfolg ist ganzheitlich Liebe und Spiritualität ist das Höchste – aber Partnerschaft und Gesundheit sind die Basis für alles darüber

Erfolg ist ganzheitlich

folgreichen Menschen und eigene Erfahrung habe ich gelernt, dass Erfolg und hohe Energie immer ganzheitlich ist. Sie fliesst uns aus mehreren Bereichen unseres Lebens zu – deshalb sollte kein Bereich vernachlässigt werden.

Die Basis für alles Nachfolgende bildet die Partnerschaft und die Familie. Wenn Du mit Deinem Partner oder Deiner Familie im Unfrieden bist, so kläre zunächst das. Sei ehrlich mit dir, mit dem anderen, sprich deine wahren Gefühle aus, schone niemand – dann geh hin und finde Erleuchtung.

Und wenn Du noch kein Gefühl für Deinen Körper hast, so nähere Dich ihm. Fühle ihn, pflege ihn, tanze mit ihm, trainiere ihn, liebe ihn!

Und wenn Du noch in einer Bruchbude lebst, so such Dir eine Umgebung, in der Du dich wohlfühlst und die dich inspiriert!

Und wenn Du noch immer einem Beruf nachgehst, der Dir keinen Spass macht und für den Du lediglich ein Schmerzensgeld bekommst: geh auf Visionssuche, damit du deinen Traum erkennst und deine Berufung zum Beruf machen kannst.

Und wenn du noch keine wirklich guten Freunde hast: geh hin zu Fremden und sprich mit ihnen von Herz zu Herz. Diene ihnen, gib freiwillig und ohne Gegenleistung zu erwarten von deinem Geld und deiner Zeit.

Wenn Du Dich dann wahrhaft liebst, deinen Körper, deine Umgebung, deine Berufung, dann wirst du diese Liebe ganz automatisch auch auf deinen Partner ausbreiten – dann auf deine Freunde, dann auf Fremde, dann auf alle Pflanzen, Tiere, Steine, Flüsse, Feuer, das Meer.

Und zum Schluss wirst du brennen vor Liebe, bei jedem Schritt.

Ohne ein Wort zu sprechen wird Deine Liebe zu den Menschen hinausfliessen und alles um dich verändern.