1. Realize that the „negative“ energy will serve your growth!
2. Visualize light entering through your head into your body and how you throw out all negative energies like a water hose from your solar plexus chakra.
3. Bless the seeming aggressor in the heart and crown chakra.
4. Say internally: „I am protecting myself from all negative energies that are not useful to my development“

Background and Effect:
There are numerous techniques for protecting our own aura, but I wont deal with them here. A good introduction can be found in the book „Energetic self-protection“ by Choa Kok Sui. But remember that each protection doesn’t only keeps away the evil, but alway the good in every evil too and will therefore slow down your growth.
„Negative“ energies are nothing more than tips of life for us. They let something unresolved in us vibrate allowing us a deeper insight. Everything that touches us „negatively“ has its negative counterpart in ourselves. „Negative“ energies want to do two things: First, the realization that something unresolved is hidden within us that attracted the „negative“ energy in the first place. Secondly so we can ask ourselves: Which strength can I develop to not draw these „negative“ energies into my life or to turn them around quicker?1. Mache dir bewusst, dass die „negative“ Energie deinem Wachstum dienen will!

2. Visualisiere Lichteintritt über deinem Kopf in deinen Körper, und wie du alle negativen Energien wie bei einem Wasserschlauch aus deinem Solarplexus-Chakra hinausfegst.

3. Segne den vermeintlichen Aggressor über das Herz- und Kronen-Chakra.

4. Sprich innerlich: „Ich schütze mich vor allen negativen Energien, die meiner Entwicklung nicht förderlich sind“

Hintergrund und Wirkung:

Es gibt zahlreiche Schutztechniken für die eigene Aura, die ich aber hier nicht abhandeln will. Einen guten Einstieg findest du im Buch „Energetischer Selbstschutz“ von Choa Kok Sui. Bedenke aber, dass jeder Schutz nicht nur dich vom vermeintlichen Bösen, sondern auch das Gute im Bösen von dir abschirmt und deine Bewusstwerdung verzögert.

„Negative“ Energien sind nichts anderes als Hinweise des Lebens an uns. Sie bringen etwas Ungelöstes in uns zum Schwingen, um uns dadurch eine tiefere Einsicht zu ermöglichen. Alles, was uns „negativ“ anrührt hat seine Entsprechung auch in uns selbst. „Negative“ Energien wollen zwei Dinge bewirken: Zum einen die Einsicht, dass da etwas Unerlöstes in uns schlummert, das die „negative“ Energie angezogen hat. Zum anderen, dass wir uns nun fragen: Welche Stärke darf ich entwickeln, damit ich die „negativen“ Energien nicht mehr in mein Leben ziehe, oder rascher verwandeln kann?