Singen drückt in noch stärkerem Maß emotionale Zustände aus und befreit dadurch Blockaden und Spannungen. Je mehr wir singen, umso mehr singt „es“ mit uns, bis wir schließlich nur mehr in der Melodie und im Ausdruck leben, und uns aus dem Gesang eine innere Kraft zuwächst. Versuche einmal, angesichts eines hohen Berges, oder einer besonderen Situation, ein eigenes Lied zu dichten und zu singen. Überlasse dich ganz dem Ausdruck. Durch Singen können wir, viel besser als mit unseren Gedanken, unseren gegenwärtigen Gefühls- und Geisteszustand ausdrücken. Das Lied bringt etwas in uns zum Schwingen. Indem wir uns auch Gefühlen wie Trauer und Schmerz hingeben, trägt uns die Melodie und der Gesang weiter und weiter und führt uns einer Lösung zu. Im Singen überlassen wir uns dem „großen Geist“. Nicht wir singen, sondern „es“ singt durch uns. [...]